Januar 2015

Bilaterale Klimagespräche zwischen Indien und den USA

26.01.2015 07:09

25.1. 2015

Der BAYERISCHE RUNDFUNK berichtet über den Besuch des US-Präsidenten Barack Obama in Indien und schreibt in diesem Zusammenhang von der Erwägung, bilaterale Klimagespräche -ähnlich wie mit China- zu beginnen. Doch im Vordergrund stehen ganz offensichtlich wirtschaftliche Themen.

Link: http://www.br.de/nachrichten/tagesschau/obama-indien-tagesschau-100.html

Hinweis auf "Klimaschutz", ein politische Ökologie-Buch

24.01.2015 22:07

24.1. 2015

Franz Alt's SONNENSEITE.COM weist heute auf das im Dezember 2014 erschienene, politische Ökologie-Buch "Klimaschutz" hin. In diesem Buch geht es um die Frage, ob dieses Jahr ein globales Klimaabkommen unterzeichnet wird und wie die Perspektiven dieses Abkommens sind.

Links: http://www.sonnenseite.com/de/tipps/klimaschutz-neues-globales-abkommen-in-sichtweite1318.html

http://www.oekom-verein.de/politische-oekologie-139-klimaschutz-erschienen/

Hamburg fördert grüne Hausdächer im Sinne des Klimaschutzes

23.01.2015 22:03

23.1. 2015

Am frühen Nachmittag schreibt das Hamburger ABENDBLATT von der Förderung grüner Hausdächer mit bis zu 60% der Herstellungskosten bzw. 50.000€ als Obergrenze. Senatorin Blankau wird zitiert: "Sie verbessern Klima und Umwelt und können als Sportplätze oder Gemüsegarten genutzt werden."

Link: http://www.abendblatt.de/hamburg/article136702982/Hamburg-foerdert-Dachbegruenung-mit-drei-Millionen-Euro.html

Warum ein wärmeres Klima schlecht für das Flugzeugfliegen ist

23.01.2015 15:43

22.1. 2015

ETHAN COFFEL, Doktorand der Columbia University in New York, hat sich mit dem Thema beschäftigt, wie ein wärmeres Klima das Flugzeugfliegen beeinflusst. Laut DEUTSCHLANDFUNK werden Starts und Landungen zunehmend schwieriger, wenn es heiß ist.

Links: http://ethancoffel.com/

http://environmentalresearchweb.org/cws/article/news/59898

http://www.deutschlandfunk.de/luftfahrt-klimawandel-erschwert-das-fliegen.676.de.html?dram:article_id=309468

Grönländische Gletscher haben zeitweise unterirdische Seen

23.01.2015 15:28

21.1. 2015

Die Nachricht von der Entdeckung unteridischer Seen in Grönland, hat in nachfolgenden Medien zu einer Vielzahl an Beiträgen über den Klimawandel motiviert, dessen Ausmaß nun gravierender einzuschätzen sei.

Links: http://www.the-cryosphere.net/9/103/2015/tc-9-103-2015.html (primär USA)

http://news.osu.edu/news/2015/01/21/lakedrain/ (sekundär USA)

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1646848

http://www.morgenpost.de/printarchiv/wissen/article136633066/Forscher-entdecken-grosse-Seen-unter-dem-Groenland-Eis.html

Forschungsgegenstand: Hat die Klimazone Einfluss auf die Sprache?

20.01.2015 22:26

20.1. 2015

Auch wenn im Titel der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG "Wetter" steht, nimmt der Artikel auf eine Forschungsarbeit Bezug, die sich mit dem Zusammenhang "Sprachentwicklung und Klimazone" beschäftigt: "Tonsprachen haben sich vor allem in feuchten Klimazonen entwickelt", heißt es darin.

Links: http://www.sueddeutsche.de/wissen/klima-und-linguistik-wie-das-wetter-die-sprache-praegt-1.2311150

http://www.pnas.org/content/early/2015/01/14/1417413112

Ausstellung in Bayern: "Klima Faktor Mensch"

20.01.2015 22:20

19.1. 2015

REGIO-AKTUELL24.de weist auf die "Klima Faktor Mensch Ausstellung" hin, die vom 12. Februar bis 8. März im bayerischen Landshut zu sehen ist. Initiator ist das LANDESAMT FÜR UMWELT.

Links: http://www.regio-aktuell24.de/klima-faktor-mensch-wanderausstellung-im-rathausfoyer-29711/#

http://www.lfu.bayern.de/klima/klimaausstellung/index.htm

Prof. Latif sieht Ende der Erwärmungspause in fünf Jahren

18.01.2015 10:28

18.1. 2015

In der Diskussion um den globalen Temperaturrekord 2014 veröffentlichte DER STANDARD gestern eine kurze Zusammenfassung des Interviews mit Professor Mojib Latif, der das Ende der Klimaerärmungspause in fünf Jahren kommen sieht. SPIEGELONLINE hatte bereits einen Tag zuvor mit der Frage um den "Hitzeschub" Bezug auf Prof. Latif genommen.

Links: http://derstandard.at/2000010525652/Mojib-Latif-In-fuenf-Jahren-ist-die-Erwaermungspause-vorbei

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klima-2014-waermstes-jahr-laut-noaa-und-nasa-a-1013485.html

Berkeley Earth veranschaulicht den globalen Wärmerekord

17.01.2015 21:50

17.1. 2015

Am 16.1., dem Tag der (deutschen) Veröffentlichungen zum globalen Temperaturrekord, gibt es in der WETTERZENTRALE einen Hinweis auf BERKELEY EARTH, die bereits am 14.1. die Datenlage zu den warmen Globaltemperaturen veranschaulicht.

Links: http://www.wzforum.de/forum2/read.php?6,2989399

http://static.berkeleyearth.org/memos/Global-Warming-2014-Berkeley-Earth-Newsletter.pdf

NASA teilt weltweiten Wärmerekord für das Jahr 2014 mit

16.01.2015 21:59

16.1. 2015

Per Pressemitteilung teilt die NASA heute einen weltweiten Wärmerekord für 2014 mit. Eine wesentliche Information ist folgendermaßen formuliert: "Since 1880, Earth’s average surface temperature has warmed by about 1.4 degrees Fahrenheit (0.8 degrees Celsius), a trend that is largely driven by the increase in carbon dioxide and other human emissions into the planet’s atmosphere. The majority of that warming has occurred in the past three decades." SPIEGELONLINE schreibt dazu, "der Rekord von 2014 gilt als besonders, weil er ohne Unterstützung des Wärmespenders El Niño zustande kam".

Links: http://www.nasa.gov/press/2015/january/nasa-determines-2014-warmest-year-in-modern-record/#.VLmJEHsYmAY

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klima-2014-waermstes-jahr-laut-noaa-und-nasa-a-1013485.html

http://www.sueddeutsche.de/wissen/klimawandel-brachte-waermerekord-1.2308408

Österreichische Studie zu den Kosten des Klimawandels

15.01.2015 22:57

15.1. 2015

Die COIN (Österreich) Studie gibt Auskunft über die Kosten des Klimawandels in Österreich, gerechnet bis zum Jahr 2050. DER STANDARD und folgende Medien berichten über diese neue Klimastudie und nennt bis zu "8,8 Milliarden Euro" pro Jahr zusätzliche Kosten, wenn nicht "gegengesteuert" werde.

Links: http://coin.ccca.at/sites/coin.ccca.at/files/Coin_%C3%9Cberblick_v18c_14122014.pdf

http://on.uni-graz.at/de/forschen/article/teure-aussichten/

http://derstandard.at/2000010450587/Klimawandel-kostet-Oesterreich-jaehrlich-bis-zu-88-Milliarden

Arktische Eisausdehnung nähert sich 13 Mio. qkm²

15.01.2015 22:49

14.1. 2015

Die arktische Eisausdehnung nähert sich laut ARTIC SEA-ICE MONITOR der 13 Millionen Quadratkilometer Marke und befindet sich damit auf einem relativ niederigen Niveau, nachdem es zu Beginn des Winters (Anfang Dez.) noch relativ mehr Eis gebildet hatte.

Link: http://www.ijis.iarc.uaf.edu/en/home/seaice_extent.htm

Fotos über den Klimawandel in Südafrika

13.01.2015 23:26

13.1. 2015

Bereits gestern veröffentlichte DIE WELT eine Bilderserie von TIMM HOFFMAN, der in Südafrika seit 25 Jahren die Veränderungen der Landschaft -nach dem Prinzip vorher und viele Jahre nachher- fotographiert. Viele Bilder bekommt er auch zugesendet und wertet diese exakt aus. Im Ergebnis dokumentiert Hoffmann gravierende, klimabedingte Veränderungen.

Link: http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article136258740/Zeitraffer-Fotos-belegen-dramatischen-Klimawandel.html

Was der Klimawandel mit "Druschkapazität" zu tun hat

13.01.2015 23:25

12.1. 2015

AGRARHEUTE.COM weist auf Veränderungen der Getreideernte in Brandenburg hin, die klimabedingt zu verstehen seien. Danach verlängert und überlappt sich die Erntezeit verschiedener Getreidesorten, was zu einer erhöhten "Druschkapazität" führe.

Links: http://www.agrarheute.com/klimawandel-erfordert-hoehere-druschkapazitaet

http://www.atb-potsdam.de/meta/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/article/klimawandel-veraendert-zeitfenster-fuer-getreideernte-und-erhoeht-den-bedarf-an-maehdruschkapazitaet.html

Frage nach der Herkunft des grönländischen Eises

13.01.2015 23:15

11.1. 2015

Grönländisches Eis ist Forschungsgegenstand klimabezogener Untersuchungen. Die SONNENSEITE.COM bezieht sich heute auf eine GFZ-POTSDAM Pressemitteilung vom 5.1., in der die Entstehung beschrieben ist.  Vor ca. 3 Millionen Jahre sei Grönland eisfrei gewesen und bei "2,7 Millionen" Jahren begann die Vergletscherung.

Links: http://www.sonnenseite.com/de/wissenschaft/woher-kommt-das-eis-auf-groenland.html

http://www.gfz-potsdam.de/pressemitteilungen/article/woher-kommt-das-eis-auf-groenland-1/?cHash=859c8152666a23be7b0dbafae81759bc