Februar 2011

BMU-"Leitstudie 2010" zum Ausbau Erneuerbarer Energien online

28.02.2011 03:46

27.2. 2011

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) stellt laut FRANZ ALT seine "Leitstudie 2010" zur Perspektive der Erneuerbaren Energien vor. Die Studie stellt mit dem Stand von Dezember 2010 mehrere Basisszenarien vor, die bis 2050 u.a. verschiedene Annahmen zur Elektromobilität und Nutzung der Atomenergie einbeziehen. Im Ergebnis werden erhebliche "strukturelle Veränderungen" erwartet, um die "nötigen Veränderungen" durchzusetzen.

Links: http://www.bmu.de/files/pdfs/allgemein/application/pdf/leitstudie2010.pdf

http://www.bmu.de/erneuerbare_energien/downloads/doc/47034.php

http://www.sonnenseite.com/Aktuelle+News,Szenarien+fuer+den+Ausbau+erneuerbarer+Energien,6,a18380.html

Winter 2010/2011 in Deutschland zweigeteilt und etwas zu kühl

28.02.2011 00:00

26.2. 2011

Am 25.2. teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit, dass Deutschland im diesjährigen Winter nach einem sehr kalten und schneereichen Dezember nach dem dem 6. Januar einen milden Winter erlebte. Die kalte Abweichung im Dezember führte zum bundesweiten Ergebnis von "-0,6 Grad Celsius (°C)", was damit um "0,8 Grad unter dem vieljährigen Klimawert von 0,2°C" lag.

" Für Baden-Württemberg verbuchte man ein Temperaturmittel von -0,1°C (0,0°C)", womit hier fast exakt der Normwert (=Basiswerte von 1961-1990) erreicht wurde. Außerdem war es in Baden-Württemberg recht nass.

Link: http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_menu2_presse&_nfls=false

Atomkonflikt-Simulation mit einem Klimamodell und seine Folgen

27.02.2011 18:08

25.2. 2011

SPIEGELONLINE schreibt von der Simulation eines Atomkoflikts und seine Folgen. Mit Hilfe des Klimasimulations-Modells "Whole Atmosphere Community Climate Model" (WACCM) formulieren sie die Klimafolgen folgendermaßen: Die Erdoberfläche werde sich "im weltweiten Mittel auf Jahre hinaus um fast zwei Grad abkühlen".

Links: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,746670,00.html

http://www.cesm.ucar.edu/working_groups/WACCM/

Streit um das bundesweit erste Klimaschutzgesetz in NRW

26.02.2011 04:51

24.2. 2011

DER WESTEN berichtete bereits am Vortrag vom Konflikt rund um das geplante, erste Klimaschutzgesetz eines Bundeslandes in Nordrhein-Westfalen (NRW). SPIEGELONLINE greift dies auf und veröffentlicht ein Interview mit Umweltminister Johannes Remmel, der sein Bundesland als erstes "CO2-neutral" bekommen möchte. Das Gesetz birgt den Konflikt mit der örtlichen Kohleindustrie, die ihre Existenz bedroht sieht.

Links: http://www.derwesten.de/nachrichten/wirtschaft-und-finanzen/Rot-gruene-Klimagesetzgebung-koennte-Kohle-Kraftwerke-in-NRW-gefaehrden-id4323847.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,747528,00.html

Greenpeace weist auf angebliches Zurückhalten von CO2-Speicherkataster-Infos hin

25.02.2011 03:44

23.2. 2011

Greenpeace weist auf seiner Homepage auf ein vermutetes Zurückhalten von Informationen zur Speicherung von CO2 hin. "Greenpeace ruft alle Parlamentarier auf, die Herausgabe des geheimgehaltenen Berichts einzufordern." Im Kern geht es um die unterirdische Entsorgung von zu viel CO2, die recht umstritten ist.

Link: Greenpeace ruft alle Parlamentarier auf, die Herausgabe des geheimgehaltenen Berichts einzufordern.

Auffallend kaltes Wasser vor der Ostküste der USA

24.02.2011 09:00

22.2. 2011

Ausgehend von Beiträgen in der WETTERZENTRALE und bei WETTERONLINE weisen nachfolgende Links auf eine auffallende Kaltwasser-Anomalie vor der Ostküste der USA hin. Ob diese einen Zusammenhang mit einer gebremsten Golfstromaktivität haben, ist unklar. Die verlinkten Graphiken sind von UNISYS WEATHER aus den USA.

Links: http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=60634

http://weather.unisys.com/surface/sfc_daily.php?plot=ssa&inv=0&t=cur

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?6,2118377

Streit um das deutsche CO2-Gesetz, vor allem in Schleswig Holstein

23.02.2011 07:48

21.2. 2011

Die Medien berichten vom Widerstand Schleswig-Holsteins gegen das neue CO2-Gesetz. DIE MÄRKISCHE ALLGEMEINE nennt vor allem das Veto-Recht als Streitpunkt, also eine Ausstiegsklausel, eine Befreiung von der Pflicht, CO2 unterirdisch lagern zu müssen. Gegen dieses generelle Widerspruchsrecht wendet sich Bundesumweltminister Röttgen, der auf eine Vertragssicherheit hinarbeitet.

Links: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12020420/2242247/Kohlendioxidlager-nach-Widerstaenden-der-Laender-bisher-nur-in.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,746774,00.html

Das Klima-Fahrrad, ein Kirchenprojekt mit dem "Pedal Electric Cycle"

23.02.2011 05:56

20.2. 2011

Gestern startete die Nordelbische Kirche (NEK) ihre Klima-Kampagne mit dem "Pedal Electric Cycle", um ihren Beitrag für das Sparen von unnötigen Emissionen zu leisten. Wie OSTHOLSTEIN-MEDIAQUELL berichtet, sei es das Ziel "den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2015 verglichen mit dem Jahr 2005 um 25 Prozent zu senken".

Klimaverhalten.de setzt sich mit den Initiatoren von KIRCHE FÜR KLIMA in Verbindung.

Links: http://ostholstein.mediaquell.com/2011/02/19/klima-fahrrad-in-rendsburg-vorgestellt/

http://www.kirchefuerklima.de/

USA: Republikaner blockieren weitere Geldmittel für Klimaschutz

22.02.2011 20:52

19.2. 2011

Verschiedene Onlinemedien schreiben heute von der Blockade-Haltung der Republikaner für den Klimaschutz, indem die amerikanische Umweltbehörde EPA im Kampf gegen die globale Klimaerwärmung keine weiteren Geldmittel erhält.

Links: http://www.ad-hoc-news.de/us-republikaner-blockieren-mittel-fuer-klimaschutz-und--/de/News/21936194

http://www.trading-house.net/news/politik/us-republikaner-blockieren-mittel-fuer-klimaschutz-und-gesundheit-21936194.html

http://net-tribune.de/nt/node/36552/news/Klimaschutz-und-Gesundheit-US-Republikaner-blockieren-finanzielle-Mittel

Studie erwartet größeres Auftauen der Permafrostböden

22.02.2011 16:20

18.2. 2011

Bereits am 17.2. wies YAHOO auf eine neue US-Studie der Universität Colorado, die ein Auftauen der Permafrostböden um "bis zu zwei Drittel" im Jahre 2200 erwartet, wenn die Temperaturen um zwei bis drei Grad steigen. Der zuständige Wissenschaftler, Professor Schäfer, mahnt eine weitere Reduzierung der Emissionen an, als bisher berechnet.

Links: http://cires.colorado.edu/science/spheres/snow-ice/permafrost.html

http://nsidc.org/news/press/20110216_permafrost.html

http://de.news.yahoo.com/26/20110217/tsc-neue-studie-stellt-klimaschutzziele-dd61bdb.html

Neues zum Klimawandel und den Niederschlägen

21.02.2011 11:48

17.2. 2011

Die Portale WISSENSCHAFT und SPON berichten über zwei neue Studien, die sich mit dem Zusammenhang zwischen Klimawandel und Niederschlägen auf der Nordhalbkugel beschäftigt haben. Als Fazit scheint festzustehen, dass ein Zusammenhang besteht, im Falle höherer Temperaturen (durch menschliche Emissionen) auch stärkere Niederschläge zu bekommen.

Links: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/312995.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,746153,00.html

CO2-Emissionshandel in der Krise

17.02.2011 18:34

16.2. 2011

Vor vier Wochen sind laut YAHOO Emissionszertifikate "gehackt" und im Wert von 30 Millionen Euro weiterverkauft worden. Diese Daten"attacke" hat nicht nur den Handel mit Verschmutzungszertifikaten fast lahmgelegt, sondern auch viel Kritik am System dieses Klimaschutz-Marktplatzes hervorgerufen. Die Regularien seien zu verbessern, vor allem wenn weitere Branchen in den Handel einbezogen werden.

Link: http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/Stromkonzerne-bangen-ftd-2657027943.html?x=0

Extreme Niederschläge in Deutschland ab 2040

16.02.2011 20:14

15.2. 2011

Als wichtigste Information im Sinne des Klimaverhaltens kann die heutige Pressemitteilung des DEUTSCHEN WETTERDIENSTES (DWD) zu den "extremen Niederschlägen" in Deutschland ab dem Jahr 2040 bezeichnet werden, weil sie ausdrücklich Anpassungsmechanismen fordert. "Diese Ergebnisse erhöhen den Handlungsdruck, die Vorsorge gegenüber den Folgen des unvermeidbaren Klimawandels zu verstärken“, erklärt Jochen Flasbarth", Präsident des Umweltbundesamtes.

Links: http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/dwdwwwDesktop?_nfpb=true&_pageLabel=dwdwww_menu2_presse&_nfls=false

http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-presse/2011/pd11-009_gefahren_durch_extreme_niederschlaege_werden_ab_2040_deutlich_zunehmen.htm

http://de.news.yahoo.com/2/20110215/twl-deutlich-mehr-regen-und-ueberschwemm-4bdc673.html

CO2-Lagerung und ihre Planung in Deutschland

15.02.2011 04:04

14.2. 2011

Eine EU-Richtlinie fordert die Länder auf, Lösungen für die Lagerung von CO2 zu finden. Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG berichtet heute über geplante Lagerstätten in Deutschland, die unter Klimaschützern sehr umstritten sind, weil die Folgen unerforscht seien. DIE ZEIT beruft sich in ihrem Beitrag auf GREENPEACE-Daten, die eine Karte von möglichen CO2-Endlager-Stätten enthält. In diesem Artikel wird auch die Rechtsstreitigkeit offenbart, ob Informationen zu geplanten Lagerstätten vorab in die Öffentlichkeit dürfen; wofür sich Greenpeace einsetzt.

Links: http://www.sueddeutsche.de/politik/wohin-mit-dem-kohlendioxid-einfach-wegdruecken-1.1059630

http://www.co2-handel.de/article340_11865.html

http://blog.zeit.de/open-data/2011/02/14/greenpeace-co2-endlager/

http://www.greenpeace.de/themen/klima/nachrichten/artikel/moegliche_co2_endlager_unter_hamburg_berlin_und_nordseeinseln-1/

Sinkender Lebensstandard in Europa infolge Klimawandel

14.02.2011 18:28

13.2. 2011

FRANZ ALT schreibt in seinem sonntäglichen Newsletter über eine neue Studie, die sich mit den Folgen des Klimawandels in Europa beschäftigt. Danach sinke der Lebensstandard bis 2080, wenn die Warmszenarien tatsächlich eintreffen und beispielsweise die Meerespegel wie befürchtet deutlich steigen und es außerdem zu vermehrten Extremwetter-Ereignissen kommen sollte.

Link: http://www.sonnenseite.com/Zukunft,Lebensstandard+sinkt+-+Verstaerkt+der+Klimawandel+innereuropaeische+Unterschiede,17,a18233.html